Texte.

In gänzlich unregelmäßig regelmäßigen Abständen werden hier – alte und ganz neue – aneinandergereihte Buchstabenansammlungen von Raffael hochgeladen. Von den ersten Liedertexten bis zu den neuesten Gedichten oder auch mal einer Kindergeschichte wird für jeden Freund des geschriebenen Wortes was dabei sein!

Kurzgeschichte – Das Aquarium

In der Ecke stand ein  Aquarium. An die Wand hinter sich und die Decke warf es grünes Licht, in dem sich allerlei Formen wabernd, wandernd umtanzten. Die Pumpe pumpte. Wirbelte Wasser auf und malte Punkte und malte Linien an die Wand. Es war ein sehr großes Aquarium...

Liedtext – Vielleicht

Vielleicht fährt morgen ein Schiff am Ende vom Fluss wo man nur einsteigen und nicht lange warten muss und vielleicht bringt es dich dann auch irgendwo hin an einen Ort mit mehr Farbe ein Ort mit mehr Sinn und der Himmel ist blau die Gedanken sind leicht die Felsen...

Gedicht (Liedtext) – Ein Zug im Land, Ein Blatt im Wind (Tschu Tschu)

I. Ein Zug im Land Ich lebe mein Leben von Zeit zu Zeit und immer ist es die gleiche mein Gleis ist die Beständigkeit und die Sehnsucht meine Weiche und immer durchziehen Gräben das Land teilen mein Leben in zeitlose Stücke doch einzig der Wechsel hat wirklich Bestand...

Gedicht – Vom Stehenbleiben und Weitergehn

Vielleicht ist wo wir sind der Sinn - nehmen wir es einmal an - das Eine gibt sich dem Einen hin und endet dort wo es begann Und es erwärmt sich doch wird bald wieder kalt und alles strebt sich selbst entgegen jeder neue Weg wird alt und mündet auch in alten Wegen...